Holz+Technikmuseum würdigt ehrenamtliches Engagement

eingetragen in: Berichte | 0

Wettenberg-Wißmar, 24. März 2017:    Bei ihrer Begrüßungsansprache brachte es Museums-Betriebsleiterin Marion Rentrop auf den Punkt: „Die jährliche Helferfeier für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen im Holz+Technikmuseum hat Tradition, ist aber keine Routine. Es ist eine Veranstaltung, die wir sehr gern ausrichten und damit Dank und Anerkennung zum Ausdruck bringen wollen“.

Über 60 Frauen und Männer waren der Einladung der Museums-Verantwortlichen gefolgt, um gemeinsam in der Ausstellungshalle der historischen Dampfmaschine einige Stunden in geselliger Runde zu verbringen. Die Liste der Eingeladenen ist lang, denn in nahezu allen Bereichen des Museumsbetriebs stellt das ehrenamtliche Engagement eine der wesentlichen Säulen für das ganzjährige Funktionieren des Wettenberger „Holzerlebnishauses“ dar.

Musemsleiter Dieter Mülich schloss sich dem verdienten Lob an. Er zeigte sich überzeugt, dass u.a. im Zusammenwirken mit der Gemeinde Wettenberg, dem Kooperationspartner HESSEN-FORST, dem Museums-Beirat, dem Freundeskreis und der Seniorenwerkstatt eine verlässliche Basis für die Einrichtung existiert, die über den reinen Museumsbetrieb hinaus auch als „Regionales Umweltbildungs-Zentrum“ und „Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ anerkannt ist. „Innerhalb des HTM-Kernteams“, ergänzte der Museumsleiter, „sind wir inzwischen durch definierte Zuständigkeiten auch für weitere Aufgaben zukunftsorientiert aufgestellt“ und warb dabei um weitere ehrenamtliche Unterstützung: „Die persönliche Ansprache ist die wirkungsvollste Methode, um das Ziel zum Ausbau der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu erreichen“.

Pressespiegel:
Gießener Allgemeine 30.3.2017
Gießener Anzeiger 1.4.2017
Gießener Zeitung 31.3.2017 Online

Fotos: HTM